Freitag, 30. September 2016

[Overview] September 2016

Gesehene Filme


© Universal Pictures International Germany GmbH. All Rights Reserved.




















- Room/Raum (2015) ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Einer der besten Filme, die ich seit langem gesehen habe. "Raum" hat mich tief berührt und hat meiner Meinung nach so ziemlich alles richtig gemacht. Grandiose Schauspieler, tolle Kameraarbeit und emotionale und gleichzeitig nicht aufgesetzt wirkende Dialoge machen diesen Film zu meinem persönlichen diesjährigen Oscar-Favoriten (siehe auch: Oscar 2016 Movies, ranked).

© UFA. All Rights Reserved.

















- Ocean Waves/Flüstern des Meeres (1993) ⭐️⭐️⭐️
Vor kurzem entdeckte ich die Anima-Filme für mich und versuche, nach und nach insbesondere die Filme aus dem Studio Ghibli nachzuholen. In "Ocean Waves" geht es um eine Jungs-Freundschaft, die durch ein Mädchen auf die Probe gestellt wird. Der Film erzählt eine Geschichte, so wie sie jedem von uns auch passieren könnte und dennoch wartet man den ganzen Film lang auf eine Art "Aha"-Moment, der leider nicht eintritt.

© Majestic/Twentieth Century Fox. All Rights Reserved.

























- Coconut Hero (2015) ⭐️⭐️⭐️
"Coconut Hero" könnte ein typischer Coming-of-Age-Film sein, wäre da nicht der Aspekt, dass Mike Tyson kein typischer Teenager ist. Die deutsch-kanadische Filmproduktion erzählt eine Geschichte rund ums Erwachsenwerden, bei der eben nicht alles so läuft, wie man sich das vielleicht vorstellt. Mike hat ganz einfach keinen Bock mehr und möchte seinem Leben vorzeitig ein Ende bereiten. Doch leider klappt in seinem Leben nun mal alles nicht so wie gedacht und so hat er auch dieses Mal Pech. Als dann ein Gehirntumor bei ihm festgestellt wird, scheinen seine Gebete endlich erhört. Doch das Leben hat noch einiges mit ihm vor. Auch wenn mir einige Aspekte dieses Filmes gefielen, wie z.B. dass er sehr unvorhersehbar und überraschend war, so konnte ich persönlich doch keinen richtigen Zugang zu Mike und zum Film insgesamt finden.

© Tobis. All Rights Reserved.


















- Pappa ante Portas (1991) ⭐️⭐️⭐️⭐️

Dieser Film ist einer meiner "All Time Favourites", "Pappa ante Portas" geht eigentlich immer. Heinrich Lohse, gespielt von Loriot (Vicco von Bülow), geht mehr oder weniger freiwillig vorzeitig in den Ruhestand. Das passt leider seiner Frau Renate so gar nicht, denn aus seiner nett gemeinten Hilfe entsteht meist eher ein Chaos als alles andere. Eine großartige Komödie, die ihresgleichen vergeblich sucht.


© DCM Film Distribution GmbH. All Rights Reserved.

























- 300 Worte Deutsch (2015) ⭐️⭐️⭐️
Die ebenfalls deutsche Komödie "300 Worte Deutsch", die unter anderem schauspielerische Größen wie Christoph Maria Herbst und Nadja Uhl beherbergt, spricht vor allem die aktuellen Diskussionen über Einwanderung und Asyl in Deutschland an und geht mit dem Thema mal eher vorsichtig, mal provokativ um. Es ist dem Film dabei gut gelungen, darüber humoristisch zu sprechen, ohne diskriminierend zu werden. Dennoch hat man bei manchen Szenen das Gefühl, dass mit dem erhobenen Zeigefinger erzählt wird.


© Tobis Film GmbH & Co. KG. All Rights Reserved.


















- Bad Moms (2016) ⭐️⭐️⭐️
"Bad Moms" ist ein Film, der zurzeit noch in den Kinos läuft. Ich durfte diesen Film im Rahmen der Social Movie Night sehen, ein tolles Event, organisiert von Robert Hofmann. Mila Kunis spielt dabei eine verzweifelte Mutter, die zwei Kinder hat, einen Job und nebenbei noch Kochen, Putzen und zu Eltern-Veranstaltungen gehen soll. Sie ist restlos überfordert und eines Tages erkennt sie, dass sie nicht so weitermachen kann und gibt das "Perfect-Mom"-Image endgültig auf. Tatsächlich folgt dieser Film in seiner Struktur sehr dem Mainstream, dennoch macht er ganz einfach Spaß und man kann mal so richtig abschalten.

© Cartoon Saloon. All Rights Reserved.

























- Song of the Sea/Melodie des Meeres (2014) ⭐️⭐️⭐️
"Song of the Sea" ist ein Animationsfilm, der in der Kategorie "Bester Animationsfilm" den Europäischen Filmpreis 2015 gewann und im gleicher Jahr ebenfalls für den Oscar nominiert war. Er behandelt die Geschichte einer Familie, bei denen ein Tag alles veränderte und der sowohl ein trauriges als auch ein glückliches Schicksal mit sich brachte. Der ganze Film wirkt wie eine moderne Sage oder ein Märchen, was von dem wunderschönen Soundtrack noch unterstrichen wird. Auch der nordische Charakter des Filmes gefiel mir sehr gut, die Animationen waren zudem wirklich wunderschön. Dennoch habe ich dem Film nur 3 Sterne gegeben, weil besonders diese Mischung aus dem modernen Animationsfilm und dem Märchenhaften mir etwas gegensätzlich erschienen. Dennoch würde ich empfehlen, sich über diesen Film eine eigene Meinung zu bilden.

© Paramount Pictures. All Rights Reserved.












- Anomalisa (2015) ⭐️⭐️⭐️⭐️
Um die Kritik zu diesem Film zu lesen, klicke bitte oben auf den Titel 👆

© Studiocanal GmbH Filmverleih. All Rights Reserved.

























- Tschick (2016) ⭐️⭐️⭐️⭐️
Um die Kritik zu diesem Film zu lesen, klicke bitte oben auf den Titel 👆

Gesehene Serien


© NBC. All Rights Reserved.

















- Alf (1986-1990) ⭐️⭐️⭐️⭐️
Um die Kritik zu dieser Serie zu lesen, klicke bitte oben auf den Titel 👆

Aktuelles

Ab morgen beginnt der #Horrorctober, an dem ich dieses Jahr auch zum ersten Mal teilnehmen werde. Hier nochmal die Liste der Filme, die ich sehen möchte: http://flogmoviediary.blogspot.de/2016/09/horrorctober-2016.html.

Welche Filme habt ihr diesen Monat gesehen und worauf freut ihr euch schon? Hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo! Ich freue mich immer über einen kleinen Kommentar mit eurer Meinung oder konstruktiver Kritik. Spam und Shitstorms werden an dieser Stelle herausgefischt :D
Also ran an die Tasten und diskutiert mit!